skip to content

Therapien für und mit Erwachsenen

 

I Neurologisch bedingte Sprach-/Sprechstörungen

 

  • Aphasie
  • Dysarthrie
  • Apraxie
  • Schluckstörungen (Dysphagien)  

infolge eines Schlaganfalles, einer degenerativen Erkrankung wie z.B. Parkinson, MS oder ALS


II Stimmstörungen

 

  • Organisch bedingte Stimmstörungen 

(z. B. infolge Knötchenbildung, Ödembildung oder postoperativen Stimmbandlähmungen)

  • Funktionelle Stimmstörungen 

(z. B. bei permanent herabgesetzer Stimmbelastbarkeit, andauernde Heiserheit, Schmerzen beim Sprechen, gesteigerter Infektanfälligkeit mit einhergehendem Stimmverlust

  • Mutationsstimmstörungen
  • Stimmstörungen, die aus einem meist unvollständigem Stimmbruch resultieren 
  • Psychogene Stimmstörungen


III Poltern

 

IV Postoperative Schädigungen im Mund- und Halsbereich

"Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."

Ludwig von Wittgenstein

 

 
(c) Judith Kridde 2019 Zur Datenschutzerklärung